Bericht vom Spiel


Donnerstag, 14. Juni 2007

FC Höfen : FC Raiba Lermoos
1:4 (0:2)


Höfen (ms). Als frisch gebackener Meister bestritten wir unsere letztes Meisterschaftsspiel dieser Saison gegen den FC Höfen. Dieses Nachtragsspiel wurde von Schiedsrichter Martin Hosp am Donnerstag um 19:00 Uhr auf dem Höfener Fussballplatz angepfiffen.
Durch einige fehlende Spieler wurde unsere Mannschaft ein wenig umgekrempelt und dies war in den ersten Minuten zu erkennen. Stellungsfehler brachten den Gastgebern aus Höfen einige gute Chancen ein, jedoch scheiterten die Höfener Stürmer zu oft am Abschluß. Nach ca. 20 Minuten ertönte dann ein Pfiff nach einem Foul im Sechzehnmeterraum des FC Höfen. Unser Spieler Max Lorenz wurde nach einem Solo von den Beinen geholt uns Schiedsrichter Martin Hosp entscheidet sofort auf Elfmeter. Manfred Sam tritt an, scheitert jedoch mit einem schwach geschossenen Elfmeter am Höfener Schlußmann. Doch unsere Mannschaft lässt sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und geht nur wenige Minuten später durch Manfred Sam mit 1:0 in Führung. Das 2:0 erzielte Charly Rauter kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einer Flanke von Roman Pirchheim.

Nach dem Seitenwechsel wird Höfen stärker. Sie lassen den Ball im Mittelfeld gut laufen und erspielen sich gute Chancen, aber es scheitert einfach zu oft am letzten Paß oder am Abschluß. Mit einem Doppelpack bringt Manfred Sam dann die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Der erste Treffer gelingt nach schöner vorarbeit von Markus Sonnweber, der den Ball nicht am Torhüter vorbei ins Tor bringt und dann staubt Manfred Sam ab. Beim 4. Treffer bricht Bernhard Lagg an der rechten Seite schön durch und legt dann den Ball ab und Manfred Sam erzielt seinen dritten Treffer an diesem Tag. Kurz vor Ende der Partie gelingt Höfen doch noch der verdiente Anschlußtreffer. Nach 90 Minuten pfeifft der Schiedsrichter das letzte AFL Spiel der Saison 2006/2007 ab und mit diesen 3 Punkten haben wir die 40 Punktegrenze doch noch geknackt.



Bericht vom Spiel


Samstag, 9. Juni 2007

FC Raiba Lermoos : SBF Pflach
6:0 (3:0)


Lermoos (ms). Mit einem 6:0 Erfolg gegen Pflach konnten wir vorzeitig den Titelkampf entscheiden und gewinnen nach 1996, 1997 und 2006 auch heuer die AFL Meisterschaft.
Im vorletzten Spiel der laufenden AFL Meisterschaft konnten wir mit einem Sieg gegen die SBF Pflach vorzeitig die Entscheidung im Titelkampf herbeiführen. Bereits von Beginn an ließen wir keinen Zweifel aufkommen, dass wir an diesem Tag die Entscheidung herbeiführen möchten. Jeder war voll motiviert und nach der enttäuschenden Niederlage in Holzgau war dies auch kein Wunder. Geleitet wurde dieses Spiel von Schiedsrichter Richard Semmler. Um Punkt 17 Uhr pfiff er das Spiel an. Gleich in der ersten Minute hatten wir eine schöne Chance auf den Führungstreffer. Ein Stanglpaß fand leider keinen Abnehmer vor dem Tor. Es dauerte jedoch noch 20 Minuten bis wir endlich über den ersten Treffer jubeln durften. Eine Flanke von Bernhard Lagg auf den völlig freistehenden Manfred Sam und dieser verwandelte per Kopf zum 1:0. Das 2:0 erzielte kurz darauf Bernhard Lagg nach einem schönen Steilpass von Marko Jelken. Den Pausenstand von 3:0 fixierte Johann Sonnweber, der nach einem Gestochere im Fünfmeterraum am schnellsten am Ball war und diesen vorbei am Torhüter ins Tor schiebte.

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Pflach kam zu keinen nennenswerten Chancen und unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel. Das 4:0 erzielte wiederum Johann Sonnweber der aus spitzem Winkel mit einem Schuß den gegnerischen Torhüter geschlagen hat. Den schönsten Treffer an diesem Tag erzielte Gerhard Unsinn. Nach einer Ecke von Roman Pirchheim auf den kurzen Pfosten übernahm er den Ball volley und versenkte ihn unhaltbar für den Torhüter im gegnerischen Gehäuse. Kurz vor Ende der Partie kann Manfred Sam aus einem schnellen Konter noch den Endstand von 6:0 fixieren. Nach 90 Minuten ein verdienter und ungefährdeter Sieg unserer Mannschaft, mit dem wir unseren AFL Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgriech verteidigen konnten. Die Freude nach dem Schlusspfiff war riesengroß. Danach wurde mit Fans, Funktionären und Spielern eine kleine Grillfeier gefeiert ...



Bericht vom Spiel


Donnerstag, 7. Juni 2007

SPG Steeg/Holzgau : FC Raiba Lermoos
3:1 (1:1)


Holzgau (ms). Eine bittere Niederlage musste unsere Mannschaft im Nachtragsspiel gegen die SPG Steeg / Holzgau einstecken. Das Nachtragsspiel aus der 10. Runde der AFL wurde am Fronleichnam Feiertag in Holzgau nachgetragen. Schiedsrichter dieser Begegnung war Dieter Pfeifer. Da wir an diesem Tag den Titel vorzeitig fixieren konnten, haben einige Fans des FCL die lange Anreise nach Holzgau nicht gescheut.
Das große Spielfeld von Holzgau war für unsere Mannschaft ungewohnt, doch wir kamen in den ersten Minuten gut ins Spiel und erspielten uns auch gute Chancen. Leider wurden wir des öfteren durch Fouls gestoppt, die der Schiedsrichter zwar gepfiffen hatte, jedoch verabsäumte er es die Fouls mit einer Karte zu bestrafen. Das 1:0 konnte unsere Mannschaft nach ca. 25 Minuten erzielen. Nach einem Doppelpaß mit Charly Rauter legte Manfred Sam auf Roman Pirchheim ab und dieser erzielt mit einem gezielten flachen Schuß die 1:0 Führung für den FCL. Danach schafften wir es aber nicht das Spiel zu entscheiden. Wir ließen den Gegner besser ins Spiel kommen und ließen uns durch Schiedsrichterentscheidung zu sehr provozieren. So kam unsere Mannschaft aus der Ruhe und die SPG schaffte den Ausgleich. Ein Spieler der SPG gewinnt nahe der Mittellinie den Ball und lässt 4 Lermooser Verteidiger stehen und versenkt den Ball mit einem satten Schuß im Tor. Dies ist dann auch der Halbzeitstand in dieser Partie.

Nach der Pause entwickelt sich das Spiel in eine negative Richtung. Zahlreiche harte Fouls und unschöne Szenen prägten das Spiel. Wir ließen uns dadurch zu sehr aus der Ruhe bringen und so konnte die SPG mit 2:1 in Führung gehen. Ein Befreiungsschlag unseres Liberos Marko Jelken prallte vom Schiedsrichter direkt in den Lauf eines gegnerischen Stürmers. Dieser ließ unserem Torhüter Roland Weberhofer keine Chance. Für die Entscheidung sorgte dann ein fragwürdiger Elfmeterpfiff des Schiedsrichters. Steeg/Holzgau nützte die Chance und erhöhte auf 3:1. Dies war dann auch der Endstand in dieser Partie. Es waren enttäuschende 90 Minuten unserer Mannschaften, die es verabsäumte in dieser Partie vorzeitig die Meisterschaft zu entscheiden, aber bereits übermorgen erwarten wir die SBF Pflach bei uns in Lermoos.



Bericht vom Spiel


Samstag, 2. Juni 2007

SC Ehenbichl : FC Raiba Lermoos
1:5 (0:2)


Ehenbichl (ms). Das Schlagerspiel dieser 16. AFL Runde lautete Zweitplatzierter gegen Erstplatzierter bzw. SC Ehenbichl gegen FC Raiba Lermoos. Das Spiel wurde um 17 Uhr von Schiedsrichter Martin Hosp in Ehenbichl angepfiffen. Von Beginn an wurde den zahlreichen Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel gezeigt. Chancen waren in den ersten Minuten noch keine zu sehen, doch beide Mannschaften waren voll motiviert und zeigten einsatzbetonten Fußball.In der 25. Minute konnte dann unsere Mannschaft durch Arno Pechtl mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer Flanke von Manfred Sam hinter die Abwehr konnte Arno völlig ungehindert zum Ball kommen und schiebt ihn gegen die Laufrichtung des Torhüters vorbei ins Tor. Nur 10 Minuten später eine ähnliche Situation nur diesesmal kann Charly Rauter nach einer Flanke von Johann Sonnweber den Ball im Tor unterbringen. Bei diesem Spielstand von 2:0 blieb es dann auch bis zum Pausenpfiff des Unparteiischen.

Nach der Pause legte unsere Mannschaft einen Traumstart hin. Nur 2 Minuten nach Anpfiff klingelte es bereits im Ehenbichler Gehäuse. Nach einem Solo wird Manfred Sam im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht und Schiedsrichter Martin Hosp entscheidet sofort auf Elfmeter. Der Gefoulte tritt an. Zuerst kann Torhüter Ronald Häsele noch abwehren, aber im Nachschuß trifft Gerhard Unsinn, der als erster beim abgewehrten Ball ist, das Tor zur 3:0 Führung für den FCL. Doch Ehenbichl gibt nach diesem schnellen Treffer nicht auf. Sie kommen zu guten Chancen und kommen immer besser ins Spiel. Unser Tormann Roland Weberhofer kann sich etliche Male auszeichnen, doch bei einem Kopfball von Spielertrainer Wolfgang Spahn ist er chancenlos. Der Anschlusstreffer zum 3:1 gibt dem SCE nochmals Auftrieb, aber auch unsere Mannschaft erspielt sich schöne Torchancen, scheitert jedoch beim Abschluß. Auf beiden Seiten werden den Zuschauern schöne Torchancen präsentiert, doch unser Torhüter Roland Weberhofer kann mit herrlichen Paraden einen zweiten Ehenbichler Treffer verhindern. Mit seinem 2 Tor an diesm Tag macht dann Arno Pechtl alles klar. Nach einem Eckball fällt der Ball Arno vor die Füsse und er schiebt den Ball vorbei am Torhüter ins Tor. In der 75. Minute gelingt dann Arno noch sein 3. Tor. Wieder kann er nach einer Flanke von Roman Pirchheim herrlich abschließen und fixiert den Endstand von 5:1 für den FCL.

Schlußendlich ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft, obwohl das Ergebnis vielleicht ein wenig zu hoch ausgefallen ist, hatte doch der SCE einige gute Chancen auf weitere Treffer. Doch unser Torhüter Roland Weberhofer hatte an diesem Tag einfach den richtigen Riecher, stand immer perfekt und ließ so unseren Gegnern keine Chance. Unser Abwehr rund um Neo-Libero Marko Jelken machte keinen Fehler und stand fast immer sicher beim Gegenspieler, aber auch unsere Offensive nutzte die Chancen eiskalt aus und so konnten wir in diesem wichtigen Auswärtsspiel 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Diese Woche könnte nun bereits die Vorentscheidung in der AFL Meisterschaftssaison 2007 fallen. Mit einem Sieg gegen die SPG Steeg/Holzgau wären wir uneinholbar in Führung. Und mit der SPG haben wir noch eine Rechnung aus dem Herbst offen, haben sie uns doch die bis jetzt einzige Niederlage in dieser Saison zugefügt. Also wir sind voll motiviert und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans. Donnerstag um 17:00 Uhr in Holzgau !!!


br>Bericht vom Spiel


Samstag, 19. Mai 2007

FC Raiba Lermoos : SV Weissenbach
4:0 (2:0)


Lermoos (ms). Nachdem unser Spiel am Donnerstag gegen den FC Höfen buchstäblich ins Wasser gefallen ist, konnten wir voller Tatendrang in das Spiel gegen den Tabellendritten SV Weissenbach starten. Zahlreiche Fans aus beiden Lagern sorgten für ein gut besuchtes AFL Spiel bei herrlichem Wetter. Geleitet wurde die Partie von Schiedsrichter Pfeifer Dieter. Bereits von Beginn an wurde den zahlreichen Zuschauern ein schnelles und kampfbetontes Spiel geboten. Bereits nach 5 Minuten konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Ein schöner Vorstoß unseres Neuzuganges Marko Jelken über die linke Seite leitete dieses Tor ein. Ein Doppelpass, eine herrliche Flanke von Marko auf den freistehenden Charly Rauter und ein ebenso schöner Kopfball ins Tor brachten uns schon früh in Führung. Für das 2:0 sorgte Manfred Sam, der einen Freistoß über die Mauer im Eck platzierte. Unsere gut stehende Verteidigung rund um unseren Libero Michael Koch zeigte sich an diesem Nachmittag von der besten Seite und ließ dem Gegner kaum Platz um gute Chancen herauszuspielen. So versuchten es die Weissenbacher meistens mit hohen Pässen in die Spitzen, dies führte jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis und so bleibt es bis zur Pause beim 2:0.

Nach der Pause bleibt unsere Mannschaft konsequent, betreibt immer frühes Vorchecking und lässt so dem Gegner bereits im Mittelfeld wenig Platz und somit keine Chance. In der 67. Minute entscheidet der Schiedsrichter nach einem Tormannfoul an unseren Heimkehrer Arno Pechtl im Sechzehner sofort auf Elfmeter. Die Entscheidung wird von den Weissenbacher Spielern und den Fans heftig kritisiert, doch das ändert natürlich nichts an der Entscheidung des Unparteiischen. Charly Rauter tritt an und versenkt den Elfmeter flach im Eck. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erhöht sich der Spielstand auf 3:0. Danach wird das Spiel turbulenter. Weissenbach hadert mit dem Schiesrichter und es schleichen sich einige unschöne Fouls auf beiden Seiten ein. Doch das 4:0 von Arno Pechtl bringt dann die endgültige Entscheidung. Nach einem Eckball von Roman Pirchheim kommt Gerhard Unsinn zum Kopfball. Er legt den Ball in die Mitte und dort schließt Arno Pechtl mit einem Volleyschuß ab.
In den restlichen Minuten passiert nicht mehr viel und der FCL kann 3 wichtige Punkte auf seinem Konto gutschreiben. Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft gegen den aktuell drittplatzierten in der laufenden AFL Saison. In der nächsten Runde kommt es dann zum Schlagerspiel gegen den SC Ehenbichl. Am 2. Juni um 18:30 Uhr wird diese Partie in Ehenbichl angepfiffen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans ...



Bericht vom Spiel


Samstag, 12. Mai 2007

FC Raiba Lermoos : SC Breitenwang
2:0 (2:0)


Lermoos (ms). Tabellenerster gegen Tabellenletzten. So lautete die dritte Partie in diesem Frühjahr oder besser ausgedrückt FC Raiba Lermoos gegen des SC Breitenwang. Geleitet wurde das Spiel von Schiedsrichter Richard Semmler.
In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei unsere Mannschaft von Beginn an besser ins Spiel kam. Etliche Chancen wurden bereits in der ersten Viertelstunde vergeben. Eine schöne Kombination konnte dann nach cirka 20 Minuten von Johann Sonnweber zum 1:0 abgeschlossen werden. Nur 10 Minuten später war es wiederum Johann Sonnweber der auf 2:0 erhöhte. Bis zur Pause konnten wir uns einige gute Chancen erspielen, scheiterten jedoch immer wieder an der gut stehenden Abwehr bzw. am Unvollkommenen Torabschluss. So blieb es zur Pause beim 2:0.

Unser Trainer fordert in seiner Halbzeitansprache von uns mehr Einsatz, mehr Spiellaune und mehr Laufbereitschaft. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war dies noch bei einigen Spielern zu spüren, jedoch ebbte dies nach knapp einer Viertelstunde wieder ab. Breitenwang konzentrierte sich auf das Verteidigen und kam fast zu keiner einzigen Chance. Einzig ein gefährlicher Schuss kam auf das Tor unseres Torhüters Roland Weberhofer. Wir kontrollierten den Ball und versuchten Chancen herauszuspielen, doch es wollte uns an diesem Tag einfach kein sehenswerter Abschluss gelingen. So blieb es bis zur 90. Minute beim 2:0 für den FCL. In einem schwachen Spiel konnten wir durch 2 Tore von Johann Sonnweber 3 Punkte einfahren und so unseren Vorsprung auf 4 Punkte ausbauen. In der nächsten Runde erwartet uns auswärts der FC Höfen. Das Spiel findet am Donnerstag um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz Höfen statt.




Bericht vom Spiel


Samstag, 5. Mai 2007

SV Wängle : FC Raiba Lermoos
2:5 (1:2)


Wängle (ms). Im zweiten Spiel der laufenden Frühjahrsmeisterschaft war der FC Lermoos in Wängle zu Gast. Geleitet wurde diese Partie von Schiedsrichter Pfeifer Dieter. Pünktlich um 18:00 Uhr wurde die Partie im Laimbach Stadion angepfiffen.
Unserer Mannschaft gelang diesesmal ein Start nach Maß. Bereits nach nicht einmal 5 Minuten gelang uns der Führungstreffer zum 0:1. Nach einem Eckball von Pirchheim Roman kann Manfred Sam per Kopf abschließen. Völlig alleingelassen kann er den Ball über die Linie befördern. Ein Kontertor von Max Lorenz bringt uns dann mit 0:2 in Front. Ein schöner Pass in den Lauf von Max Lorenz und dieser läuft allein auf den gegnerischen Torhüter. Mit einem Hacken überspielt er den herauslaufenden Torhüter und schiebt den Ball ins leere Tor. Danach spielen wir einfach zu wenig aggresiv. Lassen den Gegner nochmals zurück ins Spiel. Nach einem Freistoß gelingt dem SV Wängle durch Ronald Singer der Anschlusstreffer zum 1:2. Nach einer Flanke kommt er völlig freistehend aus kürzester Distanz zum Schuss. Nach diesem Treffer kommt der SV Wängle besser ins Spiel. Unser Gegner kann die Bälle oft lange in den eigenen Reihen halten, wird jedoch selten vor unserem Tor gefährlich und so bleibt es bis zur Pause beim 1:2.

Nach der Pause hat der SV Wängle zwar wieder mehr Spielanteil, kann sich jedoch keine hundertprozentigen Chancen erarbeiten. Mit zwei Treffern innerhalb von 5 Minuten in der Mitte der zweiten Hälfte fällt dann die Entscheidung. Zuerst kann Max Lorenz mit seinem zweiten Treffer auf 1:3 erhöhen. Danach erzielt Roman Pirchheim aus einem Elfmeter das 1:4. Für das 1:5 sorgt dann noch Manfred Sam. Kurz vor Ende der Partie kann der SV Wängle durch einen Weitschuß, bei dem unserem Torhüter Weberhofer Roland der glitschige Ball durch die Finger gleitet, auf 2:5 verkürzen. Nach 90. Minuten pfiff der Schiedsrichter die zeitweise etwas ruppige Partie ab. Er zog innerhalb der 90 Minuten zwei Mal Gelb auf der Seite des FCL und ein Mal Gelb/Rot und zwei Mal Gelb auf Seite des SV Wängle.



Bericht vom Spiel


Dienstag, 1. Mai 2007

FC Raiba Lermoos : SV Forchach
5:2 (3:2)


Lermoos (ms). Die Partie wurde um Punkt 17 Uhr von Schiedsrichter Martin Hosp angepfiffen. Doch nach nur wenigen Minuten lag unsere Mannschaft mit 0:1 zurück. Nach einem Eckball, den unsere Verteidigung nicht weit genug geklärt hatte, fiel der Ball direkt vor die Füsse eines Forchacher Spielers. Dieser stoppte sich den Ball schön herunter und zieht aus 16 Metern mit einem satten Schuß ab. Nach nur 20 Minuten sorgte eine Ampelkarte für den SV Forchach für ein Überzahlspiel unserer Mannschaft. Max Lorenz schaffte mit einem Treffer den Ausgleich für unsere Mannschaft. Doch wieder kann der SV Forchach die Führung zurückerobern. Ein Ballverlust im Spielaufbau ließ uns ins offene Messer laufen. Ein Forchacher Spieler kann völlig allein gelassen auf das Tor zulaufen. Ein Heber über den herauseilenden Torhüter sorgt für den 1:2 Führungstreffer für den SV Forchach. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff kann unsere Mannschaft durch die Führung übernehmen. Durch einen Treffer von Johann Sonnweber verkürzten wir auf 2:2. Sonnweber läuft nach einem Lochpaß allein auf den gegenerischen Torhüter und schiebt den Ball vorbei am gegnerischen Torhüter ins Tor. Eine abgerissenen Flanke von Thomas Lechner, die hinter dem Torhüter ins Tor fällt, bringt den FCL mit 3:2 in Führung. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die Kabine.

Nach der Pause war der SV Forchach nur noch selten gefährlich und unsere Mannschaft erspielte sich einige gute Chancen. Man spielte schön von hinten heraus, jedoch am Torabschluss war man zu oft zu hektisch bzw. zu unentschlossen. Johann Sonnweber erhöhte nach einem Eckball von Roman Pirchheim auf 4:2. Den Endstand von 5:2 fixierte Bernhard Lagg. Über 90 Minuten gesehen ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Nach einem schwachen Beginn konnnten wir uns bis zum Ende der ersten Halbzeit steigern und in der zweiten Halbzeit hatten wir den Gegner gut im Griff. Am Samstag sind wir beim SV Wängle zu Gast.


Archiv Menü

Letzte News ...

Spielplan U8 Turnier

Spielplan U8 Turnier am 17.09.2017 in Lermoos

Weiterlesen ...

Spielpläne Herbst 2017

Spielplan aller Mannschaften der Spielgemeinschaft FC Tiroler Zugspitze

Weiterlesen ...

Jugendarbeit FCTZ

Folder über die Arbeit im Bereich des Fußballnachwuchses in der Tiroler Zugspizarena

Weiterlesen ...

Videos

VideosBetrachtet Videos über die Highlights unseres Pfingsturniers aus den vergangenen Jahren

Videos anschauen ...

Mitgliedschaft

MitgliedschaftMöchtest Du Mitglied unseres Vereins werden, dann fülle einfach das folgende Anmeldeformular aus und wir setzen uns mit Dir in Verbindung

Anmeldeformular...

Facebook

FacebookBesuche unsere Facebook Seite und bleibe auf dem neuesten Stand

Join us now...

Go to top