Bericht vom Spiel


Samstag, 21. Juni 2008

FC Raiba Lermoos : SV Weissenbach
2:3 (1:3)


Lermoos (ms). Die wohl spannendste AFL Saison der letzten Jahre erreichte an diesem Wochenende ihren Höhepunkt. Die Entscheidung fiel in der letzten Runde und leider hatten wir das Glück an diesem Wochenende nicht auf unserer Seite. Im Spitzenspiel der Runde war der SV Weissenbach bei uns in Lermoos zu Gast. Wir wussten, dass ein Sieg Pflicht war um den Kampf um die Meisterschaft für uns zu entscheiden. Für Weissenbach war die Saison schon entschieden und die Mannschaft konnte locker aufspielen. Ehenbichl lag nur 2 Zähler hinter unserem FCL und würde gegen den FC Höfen sicherlich nichts anbrennen lassen. Riesen Enttäuschung herrschte deshalb unter unseren Spielern nach 90 Minuten als der Schiedsrichter das Spiel beim Spielstand von 2:3 abpfiff. Doch wir haben es über das gesamte Spiel verabsäumt mehr Druck auf unseren Gegner auszuüben und haben schlußendlich den Sieg an diesem Tag einfach nicht verdient.

Begonnen hatte das Spiel nach Plan. Wir erspielten uns in den Anfangsminuten gute Chancen, doch parierte der Weissenbacher Torhüter einen Kopfball von Arno Pechtl sensationell. Kein Glück hatten wir bei einem Pfostenschuß von Johann Sonnweber. Nach ca. 10 Minuten bekommt Weißenbach einen Freistoß knapp ausserhalb des Sechzehners zugesprochen. Ein strammer Schuß über die Mauer ins Kreuzeck läßt unserem Torhüter keine Chance und der SV Weissenbach geht mit 0:1 in Führung. Nur kurze Zeit später kann der SV Weissenbach sogar auf 0:2 erhöhen. Ein schöner Pass über unsere Abwehr in den Lauf eines Weissenbacher Stürmers und dieser überhebt unseren herauseilenden Torhüter. Unsere Mannschaft erholt sich jedoch schnell von den zwei Gegentreffern und spielt konzentriert weiter. Pech haben wir wieder bei einem Lattentreffer von Manfred Sam und auch im Nachschuß kann Arno Pechtl den Ball nicht im Tor unterbringen. Durch eine Standardsituation können wir dann den Anschlußtreffer zum 1:2 erzielen. Nach einem Eckball durch Roman Pirchheim kann unser Spielertrainer Marko Jelken den Ball per Kopf ins Tor befördern. Kurz schöpfte unsere Mannschaft wieder Hoffnung, doch diese Hoffnung zerschellt am 1:3 für den SV Weissenbach. Ein grober Schnitzer unsere Hintermannschaft öffnet den Weissenbachern den Weg zum Tor. Ein zu kurzer Rückpass wird von einem Weissenbacher Spieler abgefangen und dieser kann völlig frei auf unseren Torhüter zulaufen, überspielt diesen und schiebt den Ball ins leere Tor. Mit diesem Spielstand gehen beide Mannschaften nach 45 Minuten in die Kabinen.

Nach der Pause erwischte Weissenbach wieder den besseren Start. Sie übten mehr Druck aus und drängten uns in die eigene Hälfte. Wir konnten uns zwar immer wieder befreien und den Gegner zu wenigen Torchancen kommen lassen, schafften es aber nicht eigene Torchancen herauszuspielen. Erst in den letzten 20 Minuten konnten wir gute Möglichkeiten erarbeiten, jedoch scheiterten wir zuoft am letzten Pass oder am Torabschluß. In der 80. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Tobias Mitterbauer auf Elfmeter. Diesen Elfmeter verwandelte unser Routinier Roman Pirchheim souverän, doch mehr als der Anschlusstreffer zum 2:3 war dann nicht mehr drinnen. Wir schafften es einfach nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen und so blieb es bis zum Schlusspfiff bei diesem Ergebnis.

Am Ende haben wir uns die Niederlage selbst zuzuschreiben, denn man konnte den unbedingten Siegeswillen an diesem Tag in unserer Mannschaft nicht erkennen. Es fehlte am Einsatz und an der Laufbereitschaft. Schlußendlich hat uns der SC Ehenbichl mit einer fulminanten Aufholjagd noch in der letzten Runde abfangen können. Mit 10 Siegen in Serie haben sie großartig aufgespielt und wir möchten dem SC Ehenbichl auf diesem Wege zum fünften Titelgewinn gratulieren. Es war eine wirklich spannende Saison, die schon jetzt Freude auf die AFL Saison 2008/2009 macht ...





Bericht vom Spiel


Samstag, 14. Juni 2008

SC Breitenwang : FC Raiba Lermoos
1:5 (1:3)


Breitenwang (ms). Stark ersatzgeschwächte reiste unsere Mannschaft an diesem Wochenende nach Breitenwang. Unser Trainer Marko Jelken hatte zahlreiche Ausfälle zu beklagen und musste sogar unseren Stammtorhüter Roland Weberhofer ins Mittelfeld verschieben und unseren Ersatztorhüter Johannes Koch ins Tor nehmen, um die Ausfälle zu kompensieren. Es fehlten noch einige Stammspieler und diese Umstellungen machten uns in der ersten Halbzeit Probleme im defensiven Bereich. Aber auch unser Gegner der SC Breitenwang hatte mit Personalsorgen zu kämpfen. Einige Spieler fehlten und so musste Ersatz gefunden werden.

Das Spiel wurde um 19 Uhr in Breitenwang angepfiffen. In den ersten Minuten entwickelte sich eine offene Partie. Der Ball wurde hauptsächlich im Mittelfeld gehalten, zwingende Chancen ergaben sich selten. Unsere Mannschaft verunsicherte sich selbst durch einige Stellungsfehler und Unachtsamkeiten. So nahm sich Roman Pirchheim als alter Routinier ein Herz und spielte einen herrlichen Paß in den Lauf von Manfred Sam. Dieser legt den Ball vor dem Tor quer und Gerhard Unsinn drückt den Ball über die Linie.
Doch lange konnten wir uns über die Führung nicht freuen. Bereits nach nur einer Minute konnte der SC Breitenwang durch Thomas Kerber den Ausgleich erzielen. Unsere Hintermannschaft ist in einer Situation zu unkonsequent und kann sich nicht befreien. Ein Weitschuß erwischt unseren Torhüter auf dem falschen Fuß und der Ball baumelt im Netz. Ein bischen schockiert vom schnellen Gegentreffer der Breitenwanger Mannschaft musste sich unser Team erst wieder fangen. Fast wäre der SC Breitenwang noch mit 2:1 in Führung gegangen. Ein Kopfball eines eigenen Verteidigers konnte von unserem Torhüter gerade noch gerettet werden. Wieder war es dann unser Altmeister Roman Pirchheim der einen steilen Paß in den Lauf von Manfred Sam spielte. Dieser läuft allein auf den gegnerischen Torhüter, überspielt diesen und schiebt den Ball ins leere Tor. Für den Pausenstand von 1:3 sorgt dann Roman Pirchheim selbst. Mit einem gezielten flachen Schuß ins linke Eck aus ca. 20 Metern lässt er dem Breitenwanger Torhüter keine Chance. Mit diesem Spielstand gehen beide Mannschaften in die Kabinen.

Nach der Pause erlebten die Zuschauer ein eher mäßiges Spiel. Breitenwang war selten gefährlich und konnte kaum wirkliche Chancen herausspielen. Unsere Mannschaft versuchte noch den ein oder anderen Treffer zu erzielen, vergab aber einige Chancen vor dem Tor. Man war mit den 3 Punkten zufrieden. Erst ein Elfmetertor durch Roman Pirchheim führte zum 4:1 für unsere Mannschaft. Für den Endstand von 5:1 sorgte dann noch Gerhard Unsinn, der einen Stanglpaß von Roman Pirchheim verwertete. Schlußendlich 3 wichtige Punkte für unsere Mannschaft in der Endphase dieser Saison.



Bericht vom Spiel


Samstag, 3. Mai 2008

FC Raiba Lermoos : SBF Pflach
3:0 (1:0)


Lermoos (ms). Nach der schmerzhafen Niederlage gegen den SC Ehenbichl hatte unsere Mannschaft im Spiel gegen die SBF Pflach einiges wiedergutzumachen. Trotz der vier verletzten Stammspieler konnte unser Trainer Marko Jelken eine starke Startelf aufs Feld schicken. Geleitet wurde das Spiel vom Schiedsrichter aus dem Lechtal Holzmann Manfred.

Um Punkt 17 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und unsere Mannschaft ging in den ersten Minuten hochmotiviert ans Werk. Eine erste Chance auf den Führungstreffer bot sich uns nach wenigen Minuten, doch Manfred Sam setzt den Ball aus kurzer Distanz über das Tor. Danach lassen wir uns vom Pflacher "Kick and Rush"-Fussball anstecken. Es wird nur noch hoch in die Spitzen gespielt und meistens wandert der Ball zwischen den zwei Torhütern hin und her. Erst in der 30. Minute schafften wir den Führungstreffer zum 1:0. Wieder ein hoher Ball in den Sechzehner. Unsinn Gerhard stoppt sich den Ball herunter, legt ihn sich vor und wird von Hinten niedergerissen. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Elfmeter. Unser Altmeister Roman Pirchheim tritt zum Elfmeter an und verwandelt ihn mit einem scharfen Schuss im Tor. Danach schafft es unser Team noch immer nicht Ruhe ins Spiel zu bringen. Viel zu selten sind schöne Kombinationen über mehrere Stationen zu sehen. Viel zu wenig Laufarbeit ohne Ball ist zu erkennen. Pech hatten wir bei einem Pfostenschuß nach einem kurz geschlagenen Eckball und so bleibt es bis zur Pause beim verdienten 1:0 für unsere Mannschaft.

Nach der Pause wollten wir wieder mehr Kurzpässe spielen und Ball und Gegner laufen lassen. Doch in den ersten Minuten gelang uns das wieder nicht. Unkonzentriertheiten und Nervosität sorgten für zahlreiche Fehlpässe. Erst der Treffer zum 2:0 in der 68. Minute brachte die notwendige Ruhe in unser Spiel. Ein schon im Aus geglaubter Ball wird von Johann Sonnweber herrlich erlaufen. Völlig unerwartet von der Pflacher Hintermannschaft kommt Johann an den Ball und läuft entlang der Linie die linke Seite entlang. Im Sechzehner legt er den Ball zum völlig freistehenden Manfred Sam, dieser stoppt sich den Ball und schlenzt ihn vorbei am Torhüter ins lange Eck.
Danach kommen wir immer besser ins Spiel. Schöne Kombinationen und einige Torchancen waren die Konsequenz daraus. Pech für die Mannschaft aus Pflach als ihr Libero nach einer Tätlichkeit die Gelb-Rote Karte sieht. Mit nur 10 Mann resignierte unser Gegner und sie ließen uns immer mehr ins Spiel kommen. Für den 3:0 Siegestreffer sorgte dann Sebastian Mott, der seine starke zweite Halbzeit mit einem herrlichen Treffer krönte. Gerhard Unsinn legt ihm den Ball auf der linken Seite quer und er zieht aus 25 Metern ab und der Ball segelt ins lange Eck. Kurz vor Ende der Partie gelang der Mannschaft aus Pflach fast noch der Ehrentreffer in diesem Spiel. Ein Schuß aus ca. 16 Metern landete auf dem Pfosten. Nach 90. Minuten pfiff Schiedsrichter Holzmann das Spiel bei einem Spielstand von 3:0 ab. Schlußendlich ein wichtiger Sieg nach der Niederlage in Ehenbichl. Trotz der zahlreichen verletzten Spieler konnten wir einen Sieg feiern und zudem noch ohne Gegentor.



Bericht vom Spiel


Donnerstag, 1. Mai 2008

SC Ehenbichl : FC Raiba Lermoos
5:1 (2:1)


Ehenbichl (ms). Bei unserem ersten Meisterschaftsspiel der Frühjahrssaison 2008 mussten wir in Ehenbichl antreten. Das Spiel wurde am 1. Mai um 17:00 Uhr in Ehenbichl angepfiffen.

Leider sind wir jedoch sehr schlecht in diesese Spiel gestartet. Zahlreiche Stellungsfehler und zu wenig Einsatz und Laufbereitschaft sorgten nach bereits 10 Minuten für eine 2:0 Führung für den SC Ehenbichl. Nach einem Freistoß durch Frick Peter, welcher vorbei an unserer Mauer ins Tor gelangte, führte der SCE kurz nach Anpfiff der Partie. Das 2:0 gelang den Hausherren wenig später nach einer Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft. Auf der rechten Angriffsseite kommt ein Ehenbichler freistehend zum Ball und dieser hat genügend Zeit um sich den Ball vorzulegen und mit einem schönen Stangelpaß einen zweiten Spieler in Szene zu setzen. Nach diesen schnellen Toren wachte unsere Mannschaft endlich auf. Den Zuschauern wurde dann ein offenes Spiel geboten, jedoch war unser Gegner noch immer einsatzfreudiger und siegte in fast allen Zweikämpfen. Pech hatte unsere Mannschaft bei einem Lattenschuß Mitte der 1. Hälfte. Hoffnung hegte unser Team dann aus dem Anschlusstreffer durch Roman Pirchheim. Er tratt an zu einem Freistoß und schoß diesen unter der Mauer auf das Ehenbichler Tor zum 2:1. Bis zur Pause blieb es dann bei diesem Spielstand.

Nach der Pause erlebten die Zuschauer wiederum ein ausgeglichenes Spiel. Wir drückten auf den Ausgleich, doch kamen selten gefährlich vor das Ehenbichler Tor. Meistens scheiterten unsere Angriffsversuche kurz vor dem gegnerischen Strafraum. Die Entscheidung in diesem Spiel fiel dann in der 65. Minute. Ehenbichl kann durch einen Treffer auf 3:1 erhöhen und unsere Mannschaft war nicht mehr Imstande den Rückstand aufzuholen. Resignation machte sich breit und logische Konsequenz darauß waren die Treffer 4 und 5 für den SC Ehenbichl. Nach 90 Minuten ein verdienter Sieg für den SC Ehenbichl der über die ganze Spielzeit hinweg den Willen zum Sieg zeigte und uns in Punkto Einsatz und Laufbereitschaft an diesem Tage überlegen war.


Archiv Menü

Letzte News ...

Spielplan U8 Turnier

Spielplan U8 Turnier am 17.09.2017 in Lermoos

Weiterlesen ...

Spielpläne Herbst 2017

Spielplan aller Mannschaften der Spielgemeinschaft FC Tiroler Zugspitze

Weiterlesen ...

Jugendarbeit FCTZ

Folder über die Arbeit im Bereich des Fußballnachwuchses in der Tiroler Zugspizarena

Weiterlesen ...

Videos

VideosBetrachtet Videos über die Highlights unseres Pfingsturniers aus den vergangenen Jahren

Videos anschauen ...

Mitgliedschaft

MitgliedschaftMöchtest Du Mitglied unseres Vereins werden, dann fülle einfach das folgende Anmeldeformular aus und wir setzen uns mit Dir in Verbindung

Anmeldeformular...

Facebook

FacebookBesuche unsere Facebook Seite und bleibe auf dem neuesten Stand

Join us now...

Go to top