Bericht vom Spiel


Samstag, 20. Oktober 2007

SV Weissenbach : FC Raiba Lermoos
2:1 (0:0)


Weissenbach (ms). Das Schlagerspiel der 9. und letzten AFL Runde dieser Herbstsaison wurde um 16 Uhr bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt von Schiedsrichter Semmler Richard angepfiffen. Wir waren in dieser Runde beim SV Weissenbach zu Gast und es wurde den zahlreichen Zuschauern von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel geboten. Die beste Möglichkeit zur Führung bot sich unserer Mannschaf in der 15. Minute. Pirchheim Roman kommt aus ca. 18 Metern ungehindert zum Schuß, der Ball geht jedoch über das Tor. Weissenbach hielt gut dagegen und war in einigen Situation einfach schneller und erkämpfte sich im Mittelfeld oftmals mit mehr Laufarbeit den Ball. Zahlreiche Standardsituationen, die wir durch die harten Fouls der Weissenbacher zugesprochen bekommen haben, blieben leider auch ungenützt. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswerte und hundertprozentige Torchancen herausspielen und so blieb es bis zur 45. Minute beim gerechten 0:0.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft besser aus der Kabine. Das Spiel verlagerte sich in den ersten Minuten in die Weissenbacher Hälfte und in dieser Drangphase unserer Mannschaft gelang uns auch der Führungstreffer in dieser Partie. Ein hoher Freistoß in den Sechzehnmeterraum von Hubert Eberle wurde von Arno Pechtl per Kopf aufs Tor gebracht. Diesen Kopfball konnte der Weissenbacher Torhüter noch parieren, jedoch im Nachschuß war Gerhard Unsinn als Erster am Ball und drückte diesen über die Linie. Doch die Wende in diesem Spiel fiel in der 60. Minute. Eine mehr als fragwürdige Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters brachte den Ausgleich für den SV Weissenbach. Danach wurde den Zuschauern ein schnelles und spannendes Spiel geboten. Beide Mannschaften wollten den Sieg und die 3 Punkt mit nach Hause nehmen. Einen wunderbaren Freistoß von Hubert Eberle konnte der Weissenbacher Torhüter gerade noch abwehren. Doch dann spielte unsere Mannschaft im Mittelfeld zu Offensiv. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und Weissenbach hat die Chance auf einen Konter. Ein schöner Pass in den Lauf von Silas Wolf. Der kann von unseren Verteidigern nicht eingeholt werden und er läuft alleine auf unseren Torhüter Roland Weberhofer. Mit einem flachen Schuß ins lange Eck lässt er unserem Torhüter keine Chance und Weissenbach geht mit 2:1 in Führung. Es sind nur noch 13 Minuten zu Spielen und unsere Mannschaft drängt noch auf den Ausgleichstreffer. Pech hatten wir als ein Schuß von Hubert Eberle nur auf der Querlatte landet und auch der Nachschuß nicht verwertet werden kann. Auch Weissenbach kommt noch zu guten Chancen, jedoch bleibt es bis zur 90. Minute beim 2:1 für den SV Weissenbach. Schlußendlich ein spannendes und faires Meisterschaftsspiel, das den Zuschauern das geboten hat, was es im Vorfeld versprach. Spielentscheidend war sicherlich der Elfmeterpfiff in der 60. Minute. Leider ist damit unsere Siegesserie gerissen und wir mussten in diesem Spiel unseren ersten Punktverlust dieser Saison hinnehmen. Trotzdem können wir auf eine gute Herbstsaison zurückblicken und den Titel des Herbstmeisters gebührend feiern.



Bericht vom Spiel


Samstag, 13. Oktober 2007

FC Raiba Lermoos : SC Breitenwang
6:1 (2:0)


Lermoos (ms). In der 8. AFL Runde der laufenden Meisterschaft war die Mannschaft des SC Breitenwang bei uns in Lermoos zu Gast. Leider musste unser Trainerduo beim Aufstellen der Mannschaft mit vielen Ausfällen zurecht kommen. Insgesamt fehlten an diesem Tag 9 Spieler aus unserem Kader und so mussten wir aus den Reserven schöpfen. Trotz der zahlreichen Ausfälle konnten unsere Trainer ein gutes Team zusammenstellen. Das Spiel wurde von AFL Obmann Dieter Pfeifer geleitet und um Punkt 17 Uhr angepfiffen. Doch unsere Mannschaft begann nervös und ließ doch einige Unsicherheiten aufkommen. Die ungewohnte Aufstellung machte uns in den Anfangsminuten zu schaffen, doch es entwickelte sich in den ersten 30 Minuten eine ausgeglichene Partie. Es konnte zwar keine der beiden Mannschaften zählbare Chancen herausspielen, der Ball lief hauptsächlich im Mittelfeld. Erst in der 30. Minute konnte Hubert Eberle den FCL mit 1:0 in Front schießen. Hubert erkämpft sich den Ball im Mittelfeld. Die Breitenwanger Hintermannschaft attakiert ihn viel zu spät und mit einem satten Schuß ins Kreuzeck schließt er diese schöne Einzelaktion ab. Das 2:0 fiel nur wenige Minuten später ein schöner Pass von Markus Sonnweber zu Manfred Sam. Dieser geht mit dem Ball in den Sechzehner und er wird dort von den Beinen geholt. Schiedsrichter Dieter Pfeifer entscheidet sofort auf Elfmeter. Hubert Eberle tritt an und er verwandelt souverän. Bis zum Pausenpfiff blieb es auch bei diesem Spielstand.

Nach der Pause spielte unsere Mannschaft dann endlich wieder wie gewohnt auf. Den Zuschauern wurden schöne Kombinationen und ein faires Spiel gezeigt. Nach einem Eckball erzielte Manfred Sam das 3:0. Ein flacher Schuß wird von einem Gegenspieler für den Tormann unhaltbar abgefälscht. Mit einem Doppelpack unseres Spielertrainers Marko Jelken erhöht sich der Spielstand auf 5:0. Das 4:0 wurde schön herausgespielt. Markus Sonnweber lässt einen Pass herrlich durch und Marko Jelken schließt mit einem wunderbaren Schuß in das rechte Kreuzeck ab. Das 5:0 fällt nach einem 40m Freistoß von Hubert Eberle. Der Ball prallt von der Querlatte ab und direkt vor die FÜsse von Marko Jelken. Mit einem flachen Schuß in das lange Eck lässt er dem Torhüter keine Chance. In dieser Phase spielt unsere Mannschaft zu offensiv und logische Konsequenz dieser Totaloffensive ist ein Konter des SC Breitenwang. In einer Zwei zu Zwei Situation kommt der Breitenwanger Stürmer Thomas Strele zum Schuß und lässt unserem Torwart Roland Weberhofer keine Chance. Doch nur kurze Zeit später können wir den alten Abstand von 5 Toren wieder herstellen. Nach einem schönen Solo kann Manfred Sam den Ball vorbei am Torhüter ins Tor schieben. Bis zum Ende der Partie erspielten wir uns noch einige gute Chancen, es blieb jedoch bis zur 90. Minute beim 6:1 für den FCL.
Schlußendlich ein verdienter Sieg einer Lermooser Mannschaft, die gezeigt hat, dass wir auf gute Reservespieler und verlässliche Reservisten zählen können. Man hatte die 9 Ausfälle gut kompensieren können und die Siegesserie des FCL hält auch im 8. Spiel an. Anfänglich war etwas Unsicherheit zu spüren, jedoch waren wir in der zweiten Hälfte die klar bessere Mannschaft.



Bericht vom Spiel


Sonntag, 7. Oktober 2007

SV Forchach : FC Raiba Lermoos
1:5 (1:2)


Forchach (ms). In der 7. Runde bestritten wir ein Auswärtsspiel gegen den SV Forchach. Der SV Forchach hatte sich bis jetzt in der Herbstmeisterschaft gut geschlagen und deshalb haben wir auch mit einem schweren Spiel gerechnet, als wir diesen Sonntag ins Lechtal aufbrachen. Das Spiel wurde um 16 Uhr von Schiedsrichter Semmler Richard angepfiffen.

Es entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aber wir konnten uns schon in den ersten Minuten mit schönem Kombinationsfussball Vorteile im Ballbesitz erspielen. Das 1:0 fiel dann nach einem Freistoß, der von der Mauer noch geblockt wurde, jedoch dann von Gerhard Unsinn zum 1:0 verwertet werden konnte. Auch das 2:0 erzielte Gerhard Unsinn, der an diesem Tag in Höchstform war. Nach einer Flanke von Max Lorenz konnte er freistehend den Ball übernehmen. Nach der 2:0 Führung ließen wir jedoch den Gastgeber mehr und mehr ins Spiel kommen. Nach einem schwachen Befreiungsschlag unserer Hintermannschaft konnte der SV Forchach den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Doch unsere Mannschaft ließ sich vom Anschlusstreffer des Gegners nicht aus der Ruhe bringen. Erst die fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters ließen die Emotionen innerhalb unserer Mannschaft hochschlagen. Zwei klare Elfmeterpfiffe blieben aus und unsere Reklamationen wurden mit Gelben Karten bestraft. Kurz vor der Pause wurde uns dann noch ein Tor aufgrund einer knappen Abseitsentscheidung aberkannt. Deshalb blieb es bis zur Pause beim 2:1 für unsere Mannschaft, aber die Entscheidung hätte eigentlich schon vor der Pause fallen müssen.

Nach der Halbzeitpause war wieder mehr Ruhe im Spiel eingekehrt. Unsere Mannschaft erspielte sich gute Tormöglichkeiten und die Tore 3 und 4 von Gerhard Unsinn brachten dann die Entscheidung. Gerhard Unsinn war mit seinen 4 Toren der Matchwinner an diesem Tag. Der SV Forchach konnte dem nichts mehr entgegen setzen und den Schlusspunkt setzte Manfred Sam mit dem 5:1. Nach schönem Zuspiel von Arno Pechtl konnte er den Ball vorbei am Torhüter ins Tor spitzeln. Nach 90 Minuten konnten wir im 7. Spiel der laufenden Meisterschaft den 7. Sieg einfahren.



Bericht vom Spiel


Samstag, 29. September 2007

FC Raiba Lermoos : SPG Steeg/Holzgau
5:1 (2:1)


Lermoos (ms). Diesen Samstag war die Spielgemeinschaft Steeg / Holzgau bei uns in Lermoos zu Gast. Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen, denn wir hatten mit der SPG noch eine Rechnung aus der letzten Saison offen. In der vergangenen Saison hatte uns die SPG die einzigen zwei Niederlagen der kompletten Saison zugefügt und deshalb wollten wir uns für die 2 Niederlagen revanchieren. Das Spiel wurde pünktlich um 16 Uhr angepfiffen.

Und gleich von Beginn an zeigten wir, was wir an diesem Tag erreichen wollten. Doch die ersten Minuten waren von einem schweren Zusammenstoß zweier Spieler geprägt. Ein Steeger Spieler blieb dann regungslos am Boden liegen. Das Spiel wurde für einige Minuten unterbrochen und der Spieler vom Platz getragen. Gott sei Dank war dem Spieler nichts gröberes passiert und nach dem Spiel war wieder alles in Ordnung. Das Spiel wurde dann nach der Auswechslung des verletzten Spielers fortgesetzt. Schöne Spielszenen mit gutem Kombinationsfussball wurde den Zuschauern geboten und logische Konsequenz daraus war das 1:0 für den FCL. Ein Einwurf von der Seite in den Sechzehnmeterraum. Danach ein Ballgestocher im Sechzehner und Johann Sonnweber war als Erster am Ball und versenkte ihn im Tor. Das 2:0 enstand nach einer schönen Kombination von Max Lorenz und Sonnweber Johann. Johi geht an der Seitenlinie schön durch und flankt wunderbar Richtung Elfmeterpunkt. Gerhard Unsinn verwandelt die Flanke per Kopf im langen Eck. Traumtor zum 2:0 !!! Doch danach geriet unsere Mannschaft ein wenig ins Schwanken. Ein Abwehrfehler unseres Spielertrainers Marko Jelken sorgt für den Steeger Anschlusstreffer. Marko verfehlt einen hohen Ball und macht so den Weg frei für Günther Drexel, der allein auf unseren Torhüter Roland Weberhofer läuft. Der erste Schuß geht noch an den Pfosten, doch im Nachsetzen kann Günther Drexel den Ball im Tor unterbringen. Nach diesem Anschlusstreffer war unsere Mannschaft verunsichert und spielte nicht mehr so gut auf. Anstatt schöner Kombinationen wurde der Ball nur noch schnell in die Spitzen gespielt und somit wurden gute Tormöglichkeiten immer seltener. Bei einem Stangenschuß von Charly Rauter hatte unsere Mannschaft Pech. Somit blieb es bis zur Pause beim 2:1.

Nach der Pause war der FCL wieder besser im Spiel. Die SPG hatte selten gute Tormöglichkeiten und unsere Mannschaft vergab einige gute Einschußmöglichkeiten. Die Vorentscheidung fiel durch einen Elfmeter in der 65. Minute. Arno Pechtl verwandelte schön im Eck zur 3:1 Führung für den FCL. Ein Doppelpack von Johann Sonnweber brachte dann die endgültige Enscheidung. Das Endergebnis von 5:1 war aufgrund unserer Vorteile im Ballbesitz und der Anzahl der Chancen auf alle Fälle gerechtfertigt und uns ist die Revanche für die vergangenen 2 Niederlagen geglückt.



Bericht vom Spiel


Samstag, 22. September 2007

FC Raiba Lermoos : SPG Lechtal
6:1 (4:1)


Lermoos (ms). Dieses Wochenende war der Liganeuling aus dem Lechtal bei uns in Lermoos zu Gast. In diesem Spiel zeigten wir gleich von Beginn an wer den Ton auf dem Platz angibt. Unsere Spieler waren zwar zuerst noch zu wenig aggresiv und weichten den Zweikämpfen aus, wir erspielten uns aber gute Chancen auf die Führung. Doch im Laufe der ersten Halbzeit hielten wir dagegen und so war die logische Konsequenz die 1:0 Führung für unsere Mannschaft. Der Gegner erspielte sich wenige Torchancen und kam selten vor unser Tor. Unsinn Gerhard erhöhte dann auf 2:0, ehe die SPG Lechtal II durch einen Elfmeter auf 2:1 verkürzen konnte. Kurz vor der Pause erhöhten wir durch einen Doppelschlag auf 4:1. Die Tore erzielten Charly Rauter und Roman Pirchheim.

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Die Lechtaler erspielten sich selten einen Ballbesitz und befreiten sich meistens mit hohen Bällen aus der Bedrängnis. Durch Treffer von Arno Pechtl und Max Lorenz erhöhten wir bis zur Mitte der 2. Halbzeit auf 6:1. Im weiteren Spielverlauf hatten wir noch mehrfach 100% Tormöglichkeiten, jedoch blieben die Chancen alle ungenützt. Nach einem Handspiel eines Lechtaler Spielers auf der Torlinie hatten wir noch einen Elfmeter zugesprochen bekommen. Leider wurde diese Chance jedoch auch vergeben.

Schlußendlich ein verdienter Sieg der aufgrund der unzähligen Chancen in der zweiten Halbzeit auch höher ausfallen hätte können.


Von den ersten 4 Runden sind leider keine Spielberichte vorhanden, da ich im Urlaub war.

Archiv Menü

Letzte News ...

Spielplan U8 Turnier

Spielplan U8 Turnier am 17.09.2017 in Lermoos

Weiterlesen ...

Spielpläne Herbst 2017

Spielplan aller Mannschaften der Spielgemeinschaft FC Tiroler Zugspitze

Weiterlesen ...

Jugendarbeit FCTZ

Folder über die Arbeit im Bereich des Fußballnachwuchses in der Tiroler Zugspizarena

Weiterlesen ...

Videos

VideosBetrachtet Videos über die Highlights unseres Pfingsturniers aus den vergangenen Jahren

Videos anschauen ...

Mitgliedschaft

MitgliedschaftMöchtest Du Mitglied unseres Vereins werden, dann fülle einfach das folgende Anmeldeformular aus und wir setzen uns mit Dir in Verbindung

Anmeldeformular...

Facebook

FacebookBesuche unsere Facebook Seite und bleibe auf dem neuesten Stand

Join us now...

Go to top